Wer ich bin

Bisheriger Werdegang

In meiner Schulzeit bin ich zunächst zur Realschule gegangen, danach habe ich auf einem Wirtschaftsgymnasium an einer Berufsschule mein Abitur gemacht. Nebenher habe ich gejobbt, z.b. in den Ferien als Saisonkraft auf Borkum. Nach dem Abitur war ich ein Jahr lang Au Pair in Washington D.C.. Wieder zurück habe ich mich für ein Studium der Sozialwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen entschieden. Finanziert habe ich das Studium über Bafög und Jobs: Während des Studiums war ich nebenher Leiterin eines Programmkinos und Kellnerin, ab dem 3. Semester Studentische Hilfskraft am Institut für Interdisziplinäre Medienwissenschaften. Nach dem Studium bin ich zunächst in der Wissenschaft geblieben: Ich hatte Werkverträge, war Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte. 2007 hat es mich hauptberuflich in die Kommunalpolitik gezogen: Zunächst als Fraktionsassistentin, dann als Fraktionsgeschäftsführerin der SPD-Fraktion in Offenbach. SPD-Mitglied bin ich seit 16 Jahren.

Ehrenamtlich engagiere ich mich außerdem für die Anti-Fluglärm-Bewegung, in der Flüchtlingshilfe und bis vor kurzem als Vorleserin in einer städtischen Kita.

Ich bin Mitglied bei ver.di, ProAsyl, PinkStinks, Mobifair e.V., Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Offenbach, Kickers-Fanclub Red Pride Offenbach und der TSG-Bürgel.


Familie

Als Älteste von vier Kindern bin ich ein sehr familienorientierter Mensch. Meine Familie bedeutet mir sehr viel und wir alle wissen, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten. Mein Vater war Zahntechniker, meine Mutter Näherin und später Hausfrau und Mutter. Ich bin aufgewachsen mit vielen Onkeln und Tanten, Cousins und Cousinen in der Nähe. Sie sind Technische Zeichner, Übersetzer, Bürokauffrauen, Maurer, Dachdecker, Haushaltselferinnen, Pflegerinnen. Sie erzählen mir von den Herausforderungen in ihren Berufen, wichtige Berichte für mich als Politikerin.

Ich bin mit Markus verheiratet, wir haben einen bezaubernden kleinen Sohn. Mit Markus, er ist Lokführer, habe ich einen modernen Mann gefunden, der mit mir alles teilt: Seinen Humor, die Elternzeit und Schokoladenpudding. Besser hätte ich es nicht treffen können.


Hobbys

Während ich beruflich und politisch meist eher mit Kopf und Herz arbeite, stelle ich in meiner Freizeit gerne etwas mit den Händen her. Ich nähe und stricke gerne, backe Brot nach den Rezepten meines Schwiegervaters (Bäckermeister) oder ich "buddele" in unserem Garten.

Bücher sind eine weitere Leidenschaft von mir: Meine Lieblingsautoren sind Leo Tolstoi, Benedict Wells und Julie Zeh. Ich selbst habe einen Jugendroman geschrieben: "Run Boy, Run Girl".

Cineastin bin ich auch seit ich denken kann. Hier sind meine Regie-Favoriten: Sofia Coppola, Mike Leigh und Andreas Dresen. Ich freue mich besonders über die vielen Programmkino-Angebote, die es in Offenbach mittlerweile gibt.

Musiktechnisch höre ich gerne Indie-Rock, z.B. Florence and the machine, Arcade Fire und Mando Diao.